Welche Geräte sind erforderlich?

Immer hilfreich in der Küche ist der Magic Maxx, Mister Magic oder Personal Blender. Das gilt nicht nur für dieses Buch.

Eis
Unabdingbar für dieses Rezepte sind ein Hochleistungsmixer oder eine Eismaschine mit Kompressor. Wer beides nicht hat, kann versuchen, statt der gefrorenen Zutaten flüssige zu nehmen, alles gut zu mixen und einzufrieren. Lecker wird das sicher auch – aber eben nicht so cremig. Beschrieben sind die Rezept für den Hochleistungsmixer „Vitamix“. Wer eine Kompressormaschine hat, nimmt ebenfalls nur ungefrorene Zutaten und gibt die Mischung dann in die Maschine

Schokolade
Das Besondere an diesen Rezepten ist, dass sie allesamt für einen Hochleistungsmixer konzipiert sind, d.h. man kann auf einmal eine deutlich größere Menge Schokolade herstellen. Wie genau das ganz einfach z.B. im Vitamix klappt (ich habe es erfolgreich auch in anderen Hochleistungsmixern ausprobiert), ist am Kapitelanfang ausgiebig beschrieben. Da es sehr mühsam ist, die große Schokoladenmenge in die kleinen Förmchen zu löffeln, die ich im Schokoladen-Buch benutze, empfehlen sich Eisformen. Ich habe meine bei Prohviant gekauft: hier.

Konfekt
Hier kommen Hochleistungsmixer, Thermomix und ein kleiner Mixer/Blender zum Zuge. Es bleibt hier auch der Versuchsfreude der Leser überlassen, mit welchem Gerät gearbeitet wird.

Desserts
Keine besonderen Geräte erforderlich. Im Zweifelsfalle gibt es Tipps, wie mit „normaler“ Küchenausrüstung vorgegangen werden kann.

Getränke
Ob Mixer, kleiner Mixer/Blender oder Hochleistungsmixer: Bei den meisten Rezepten ist es egal, welches Gerät benutzt wird. Häufig werden Alternativen beschrieben. Wenn ein Hochleistungsmixer unbedingt erforderlich ist, ist dies angemerkt.

Plätzchen
Hier ist naturgemäß eine normale Küchenausrüstung mit Backofen und Küchenmaschine oder Handrührgerät geeignet.

Knabbereien
Für Knäckebrot reicht ein Ofen, für Rohkost-Knäcke ist Sommerhitze oder ein Dörrgerät erforderlich.
Für die Brätzeli reicht theoretisch (bei den Knetteigen) ein Waffeleisen, das ist aber doch recht mühsam. Barbara und ich haben ein Hörnchenwaffel-Eisen von Cloer. Meines ist in etwa wie dieses hier (ich meine, ich hätte weniger dafür bezahlt), Chrom und akustische Rückmeldung, die ich sehr hilfreich finde, weil ich während des Brätzeli-Backens häufig andere Sachen in der Küche erledige. Barbara hat die weiße Version ohne akustische Rückmeldung, sie vermisst das Signal nicht. Beide Eisen haben eine Skala von 1 bis 5.

Advertisements